Artikel
5 Kommentare

Basilikum-Ingwer-Sorbet mit Tomatensalat auf Büffelmozzarella

Basilikum-Ingwer-Sorbet mit Tomatensalat auf Büffelmozzarella

Vor einigen Tagen hatte ich einen Einfall, der zunächst „langweilig“ in meinem Kopf klangt, aber nach und nach, hatte ich diesen ausgebaut. Als erstes war der Gedanke ein Basilikum-Sorbet zu machen. Während ich darüber nachdachte, was ich dazu reichen könnte, kamen mir immer mehr Ideen und nach kurzer Zeit, war die Idee des Basilikum-Ingwer-Sorbet mit Tomatensalat auf Büffelmozzarella geboren. Ich hatte ein genaues Bild, wie das auf dem Teller aussehen sollte. Aber jeder Hobbykoch weiß, wie die Realität der Vorstellung einen Strich durch die Rechnung ziehen kann. Ich war dennoch motiviert. Und das kam dabei raus.

Zutaten für 2 Personen
150 ml Wasser
80 g Zucker
2 cm frischer Ingwer

1 Töpfchen Basilikum
2 TL Saft einer Limette

1 Kugel Büffelmozzarella
1 aromatische Tomate
Olivenöl
etwas Balsamico
ein paar Basilikumblätter
Salz
Pfeffer

sorbet_1

Zubereitung
Ingwer schälen und grob würfeln. Wasser mit Zucker und Ingwer aufkochen und 8 Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat. Den Sirup komplett abkühlen lassen (den Ingwer aber drin lassen).

Basilikumblättchen abzupfen, waschen und trockenschleudern. Die Limette auspressen. Basilikumblätter und den Limettensaft zum Sirup geben und alles fein mit einem Stabmixer oder in einem Standmixer pürieren. Die Masse in eine Eismaschine geben und ca. 20 Minuten zum Sorbet verarbeiten.

Büffelmozzarella abtropfen lassen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Tomate vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Mit Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mozzarellascheiben auf den Teller legen und den Tomatensalat darauf verteilen. Basilikumblättchen hacken und über den Tomatensalat geben. Basilikum-Ingwer-Sorbet in Gläschen füllen und dazu reichen.

Dieses Gericht lässt sich relativ gut vorbereiten und eignet sich hervorragend als Vorspeise im Sommer. Es war super lecker und durch das Sorbet sehr erfrischend.

Und weil ich mich nicht für ein Bild entscheiden konnte, kommt jetzt noch eine kleine Bilderreihe :-)

sorbet_2

Außerdem wird dieses Gericht als meine zweite Einreichung bei Zorra’s Blogevent antreten und mit viel Glück schaffe ich es vielleicht ins Kochbuch „Smart Speed Kitchen“. Darüber freuen würde ich mich ja wahnsinnig :-) Happy Birthday, liebe Zorra!!

9 jahre kochtopf Blog-Event - Smart Speed Kitchen (Einsendeschluss 15.9.2013)

5 Kommentare

  1. Vielen lieben Dank! Das war wirklich eine etwas andere Art von Caprese, aber wie du sagst doppelt gut und ich denke optisch ist es auf jeden Fall was für’s Auge :-)

    Antworten

Kommentar verfassen