Artikel
45 Kommentare

Birnenkuchen und ein Giveaway {Gutschein in Höhe von 100 Euro}*

Birnenkuchen

Eigentlich mag ich den Herbst ja, also nur teilweise, genauer gesagt, wenn die Sonne scheint und das Thermometer die 20°C Marke knackt. Das kommt zwar leider nicht so oft vor, aber es passiert. Meist ist das mitten in der Woche der Fall, wenn der Gatte und ich an unseren Arbeitsplätzen gefangen sind (ein Entkommen ist da nicht möglich) und nur durch’s Fenster erahnen können, wie schön warm und sonnig es doch draußen ist. Aber vergangenes Wochenende hat es der Wetterfrosch gut mit uns gemeint und hat uns mit dem besten Oktoberwetter verwöhnt. Über das heutige Wetter schweige ich lieber.
Machen wir mal lieber weiter mit etwas Süßem, das kann ich bekanntlich am Besten. Jetzt, wo es kühler wird und man bzw. frau ständig friert, braucht man eh etwas wärmendes auf den Rippen, in Form der immer wiederkehrenden neuen Herbst-/Winterkollektion, formally known as „Winterspeck“. Kaum – ehrlich gesagt überhaupt nicht – die Sommer-Bikinifigur erreicht… äähhmmm, lassen wir das lieber. Na jedenfalls habe ich heute einen echt leckeren Birnenkuchen für euch. Das Rezept stammt aus der Sweet Dreams, aber weil ich auch beim Backen mich einfach nicht an Rezepte halten kann, habe ich hier und da was abgewandelt. Herausgekommen ist ein wirklich leckerer Kuchen, der mit dem Ursprungsrezept kaum Gemeinsamkeiten hat und sich an der sonntäglichen Kaffeetafel durchaus sehen lassen kann. Außerdem, weil ich einfach ein netter Mensch bin und immer zuerst an meine Leser und dann an mich denke, habe ich ein kleines Giveaway für euch. Dazu komme ich allerdings erst am Ende des Beitrags. Da müsst ihr nun durch, sorry. Jetzt gibt es zunächst einmal das Rezept und dann könnt ihr gestärkt das Giveaway abstauben.

Zutaten
4 Birnen
3 EL Zitronensaft
150 g Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
1/2 TL Yuzuzesten (alternativ Schale einer Bio-Zitrone)
150 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 EL Cointreau
2 EL gehackte Pistazien
1 EL gehackte Mandeln
etwas Puderzucker

birnenkuchen_2

Zubereitung
Birnen waschen, vierteln, entkernen und schälen. Die eine Hälfte in schmale Spalten schneiden und die andere Hälfte klein würfeln. Die Birnen mit Zitronensaft beträufeln.

Backofen auf 175°C vorheizen. Eine Backform mit 24 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Butter, Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen. Das Ei, die Yuzuzesten (alternativ Zitronenschale) und den Cointreau hinzugeben und schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Salz verrühren und untermischen. Birnenwürfel unter den Teig heben. Den Teig in die Backform geben und glatt streichen.

Birnenspalten auf dem Teig verteilen und anschließend mit gehackten Pistazien und Mandeln bestreuen. Den Kuchen etwa 30-35 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

unnamedNun ab in die Küche mit euch und backt diesen leckeren saftigen Birnenkuchen nach, das wird ein Gewinn für euren Gaumen, garantiert. Apropos Gewinn, fast hätte ich es vergessen. Ich habe da noch was für euch, und zwar einen Gutschein im Wert von 100,- Euro von wayfair. Und für diesen Betrag darf einer von euch ausgiebig bei wayfair shoppen gehen. Da findet ihr einfach alles, von der Backform über Kochtöpfe, Pfannen und auch Deko-Kram. Jetzt wollt ihr bestimmt wissen, wie ihr den Gutschein gewinnen könnt. Das ist ganz easy peasy. Hinterlasst mir einfach bis zum 31.10.2014 23:59 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag und verratet mir, was an eurem sonntäglichen Frühstückstisch niemals fehlen darf. Und schon seid ihr im Lostopf. Voll easy, nicht? Am 02.11.2014 wird der Gatte zur Glücksfee und zieht eine(n) glückliche(n) Gewinner(in), die/der dann erst mal shoppen gehen darf. Teilnehmen dürfen alle, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und einen Wohnsitz in Deutschland haben.
Also looos geht’s! Ich drücke euch die Daumen!

* Der Gutschein wird von wayfair zur Verfügung gestellt.

45 Kommentare

  1. Ich muß doch nochmal Birnen-Nachschub anfordern, der Kuchen reizt mich ungemein!
    Zum Sonntagsfrühstück gehört für mich klassische Musik, am Liebsten ein Klavierkonzert von W.A. Mozart. Dazu eine Kanne weißen Tee, selbstgebackenes Brot, Marmelade ebenfalls Eigenherstellung- und dann noch so dies & das.

    Antworten

    • Ein Frühstück mit lieben Menschen … selbst gebackenen Brötchen und selbst gekochter Marmelade ist einfach ein Traum. Lecker Kaffee und gute Gespräche … ein perfektes Frühstück.

      Antworten

  2. Was natürlich niemals fehlen darf ist meine liebste Jacky und ausgiebig Zeit zum genießen, der Rest spielt dann fast keine Rolle mehr!

    Antworten

  3. Super Rezept!
    Ich mag gerne Eier essen, egal, ob als Spiegelei, Rührei oder einfach nur gekocht!
    Liebe Grüße
    Uschi

    Antworten

  4. Obwohl ich auch werktags auf mein schwöre, darf es sonntags nicht fehlen!
    Da kann ich mir jedoch noch ein bisschen mehr Zeit für die Zubereitung nehmen und es wird ausgiebig mit Nüssen, Trockenfrüchten, Kräutern (Thymian, Minze) und so weiter je nach Lust und Laune verziert :)

    Antworten

  5. Ufff! Eine Sache die nicht beim Sonntagsfrühstück fehlen darf…!? Kann ich auch 5 nennen? 😀 ich denke nicht. Was gar nicht, nie und nimmer fehlen darf ist leckeres selbstgebackenes Brot bzw. Brötchen. Ohne das ohne mich! Es gibt doch nichts schöneres, als morgens den frischen, leckeren Duft von frischen Brot in der Wohnung zu haben. Mmmmh!

    Auf Platz 2,3,4 leckere Bio Eier, frischer Saft, leckerer Aufschnitt und gaaaanz wichtig: Verschiedene Senf Sorten.

    Jetzt freue ich mich schon auf nächsten Sonntag und auf ein leckeres Frühstück ( und Nachmittags zum Kaffee gibt es den tollen Birnenkuchen)

    In diesem Sinne, viele Grüße

    Jenny

    Antworten

  6. Hallo! Sonntags muss bei mir unbedingt Toast auf den Tisch – zur Abwechslung, weil ich mich den Rest der Woche morgens mit knusprigem Müsli ernähre.
    Viele Grüße, Kai

    Antworten

  7. Kaffee!! Ganz klar, Kaffee darf nicht fehlen. Gerne zusätzlich auch ein fruchtiger Saft oder Milch, je nach Laune. Und meine Liebsten müssen dabei sein, so oft es eben geht. In der Woche kommt man schließlich Viel zu selten dazu!

    Antworten

  8. Am schönsten finde ich es auswärts zu frühstücken in einer gemütlichen Atmosphärecht wo man sich verwöhnen lassen kann und eine tolle Auswahl hat. Gemütliches Zusammensitzen mit Family oder Friends ist aber auch zu Hause schön und ebenfalls die Mühe wert

    Antworten

  9. was ich zum sonntagsfrühstück unbedingt brauche, wurde alles schon genannt…
    aber eine ordentliche zeitung, die fehlt noch: sonntags gehört zum frühstücken für mich genussvolles zeitung lesen.

    viele grüße,
    sabine

    Antworten

  10. Sonntags müssen auf jeden Fall frische Brötchen oder Brioche/ selbstgebackener Hefezopf auf dem Tisch. Wochentags gibts immer mein geliebtes Müsli mit frischem Obst, aber am Wochenende am liebsten frisch gebackene Sachen :)

    Antworten

  11. Dein Kuchen sieht verführerisch aus!
    Was bei mir Sonntags nicht fehlen darf auf dem Frühstückstisch: Frische Brötchen, jede Menge Konfitüren, guter Käse und ganz viel Zeit mit meinem Mann und meiner Tochter.

    Antworten

  12. UiiI, da weiß ich doch, was am Sonntag auf dem Kaffeetisch landet. :)
    Ach und auf dem Frühstückstisch dürfen bei mir gekochte Eier und Avocado nicht fehlen.
    LG Claudi

    Antworten

  13. Tolles Rezept! Den Birnenkuchen probiere ich mal aus. :-)
    Und bei mir darf das Frühstücksei am Sonntagsmorgensfrühstückstisch auf keinen Fall fehlen! Hmm…

    Antworten

  14. …Guter Kaffee darf nicht fehlen! Dein Kuchen sieht super aus, den werde ich heute backen!!

    Antworten

  15. Sonntagsfrühstück…da freu ich mich schon montags drauf! Auf jeden Fall mit Ei und Brötchen und zum Kaffee gibts auf jeden Fall Milchschaum, da ist nämlich unter der Woche die Zeit zu knapp!

    Antworten

  16. Liebe Oli,
    am liebsten würde ich jeden Sonntag Pancakes mit Ahornsirup essen. Das liebe ich. Eigentlich auch zum Mittagessen oder Abendessen :) Manchmal muss aber auch ein Brötchen reichen.

    Liebe Grüße,
    Lena

    Antworten

  17. Das mit dem Wetter geht mir genauso… *grummel* Bevorzugt scheint die Sonne, wenn ich in irgendeinem Keller sitze…
    Zum Sonntags-Frühstück gehören für mich Kartoffelbrötchen und Croissants – beides Dinge, die ich unbedingt mal selber ausprobieren möchte!
    Liebe Grüße,
    Larissa

    Antworten

  18. dieser birnenkuchen sieht ja wirklich unheimlich lecker aus… den würde ich glatt auf meinen frühstückstisch stellen, aber trotzdem ist das wichtigste für mich beim frühstücken ein lecker weich gekochtes ei mit butterbrötchen. mhmmmm…

    liebe grüße tina

    Antworten

  19. Sonntagsfrühstück hat bei uns schon seid 23 Jahren Tradtion, dabei ist Hr. L., nachdem unsere Kinder nun ausgezogen sind, Frühstücksei und Toast. Die Frühstückseier kocht Hr. L. und sie sind wachsweich

    Antworten

  20. Ganz klar die Erdbeermarmelade von meiner Oma! Und mein Freund, der wohnt nur leider etwas zu weit weg um jeden Sonntag da zu sein :(
    Der Kuchen sieht übrigens superlecker aus, bin zwar kein allzu großer Birnenfan, aber den probier ich mal aus!

    Antworten

  21. Das Sonntagsfeeling darf nicht fehlen <3 Dieses sich im flauschigen Schlafanzug an den Tisch setzen, den Duft der noch warmen frischen Brötchen einsaugen, einen Kaffee dazu und das Miteinander genießen! Aber das ganze geht nicht ohne eine Brötchenhälfte, auf der zwingend frisches Tatar mit Zwiebeln sein muss… Ich liebe Sonntage!

    Antworten

  22. guten abend!
    dein birnenkuchen sieht so lecker aus! davon hätte ich gerne auch ein stück! ich frühstücke nicht jeden sonntag und wenn dann gibt es meist müsli und obst! wenn ich könnte würde ich jeden sonntag pfannekuchen essen! :) ich würde gerne gewinnen, brauche unbedingt eine neue pfanne :) vlg mia he

    Antworten

  23. Hui, das Rezept klingt lecker!
    Der perfekte Start in den Sonntag: Ein heißer Milchkaffee, frische, selbstgebackene Brötchen, am liebsten mit luftgetrocknetem Schinken oder Marmelade und – am allerwichtigsten – viel Zeit und Muße!

    Antworten

  24. Ein guter Cappuccino und frisches Brötchen mit selbstgemachter Erdbeermarmelade. Klassisch aber gut!

    Antworten

  25. Also bei uns dürfen beim sonntäglichen Frühstück auf keinen Fall frische, warme Brötchen fehlen!
    Wenn es dazu dann noch selbstgemachte Marmelade von meiner Oma gibt ist alles perfekt, so sollte ein Sonntag immer anfangen! :)

    Liebe Grüße

    Vanessa

    Antworten

  26. Niemals fehlen darf ein leckerer Milchkaffee und Rührei mit Toast, so fängt dann schon mal ein schöner Sonntag an. :)
    Liebe Grüße

    Antworten

  27. Am Sonntag darf bei mir ein Frühstücksei nicht fehlen, dazu ein frisches Brötchen und ein Kaffee, das ist ein toller Tagesbeginn. Übrigens, der Birnenkuchen sieht sooo lecker aus, der kommt mir am Wochenende auf den Tisch, danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Conni

    Antworten

  28. Bei mir darf sonntags ein Müsli nicht fehlen :) Am liebsten esse ich zum Frühstück ein Frischkornmüsli mit Früchten und manchmal auch mit ganz viel Zucker wenn ich nicht aus meinem Halbschlaf herauskomme…
    P.S.: Dein Birnenkuchen sieht echt klasse aus, da würde ich am liebsten reinbeißen 😀

    Antworten

Kommentar verfassen