Artikel
0 Kommentare

{Brotzeit} Kartoffel-Spargel-Rösti und eine grüne Reibe

Kartoffel-Spargel-Rösti mit Bärlauchschmand


Manchmal muss es einfach schnell gehen. Wenn sich Mittags der Magen meldet und versorgt werden möchte, dann muss es einfach schnell gehen. Salat? Ja, aber wenn es einen doch eher nach etwas Herzhaftem gelüstet, dann gibt es ein rucki-zucki Kartoffel-Spargel-Rösti. Der Online-Shop „Wie einfach!“ hat mir diese knallig grüne Reibe* zur Verfügung gestellt, damit ich diese teste. In unserer Küche steht zwar der Porsche unter den Küchenmaschinen mit allen Funktionen, aber so eine kleine Reibe, die auch noch schnell und einfach zu reinigen ist, ist für so einen Snack zwischendurch die bessere Wahl. Für die BesitzerINNEN kleiner Küchen und wenig Stauraum ist diese Reibe optimal. Sie lässt sich problemlos zusammenfalten und in einer Schublade verstauen. Auseinander geklappt, wird daraus eine gewöhnliche Vierkant-Reibe, die sich an den seitlichen Griffen super festhalten lässt und ihren Job einwandfrei erledigt.

Zutaten für 2 Röstis
1 große Kartoffel
4 Stangen weißen Spargel
ein paar Blättchen Petersilie und Basilikum
1-2 EL Speisestärke
Butterschmalz

8 Bärlauchblätter
3-4 EL Schmand
1 EL Mayonnaise
einen Spritzer Zitronensaft
Salz und Pfeffer aus der Mühle

kartoffel-spargel-roesti_3

Zubereitung
Kartoffeln und Spargel schälen, waschen und mit der Reibe* grob raspeln. Petersilie und Basilikum abbrausen, trocken schütteln und grob hacken. Die Kräuter und die Speisestärke zur Kartoffel-Spargel-Mischung geben und vermengen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.

Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Hälfte des Raspel-Mix in die Pfanne geben und mit dem Löffelrücken andrücken. Das Rösti bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten goldbraun braten. Rösti wenden und 5 weitere Minuten braten. Im Backofen bei 80 °C warmhalten. Auf die gleiche Weise ein zweites Rösti herstellen.

In der Zwischenzeit die Bärlauchblätter kalt abspülen, trocken schütteln und sehr fein hacken. Bärlauch mit dem Schmand und der Mayonnaise verrühren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Den Bärlauch-Schmand auf die Rösti geben und genießen.

Auf der Webseite von wie-einfach.de findet ihr nicht nur viele weitere praktische Küchenhelfer, sondern auch noch viele schöne Deko-Artikel, die eure Wohnung aufhübschen.

kartoffel-spargel-roesti_2

Jetzt bin ich noch gespannt, wer bei der wie einfach Bloggeraktion den Tausender überhaupt gewonnen hat. Dafür drücke ich allen Teilnehmern die Däumchen.

*Sponsored Link

Kommentar verfassen