Artikel
2 Kommentare

Seezungenröllchen auf grünem Spargel

Es ist mal wieder Fisch-Time! Wer den ein oder anderen Beitrag von mir gelesen hat, weiß, dass ich für mein Leben gerne Fisch esse, nicht besonders zur Freude meines liebsten Mr. P, der kein Freund der Fische ist und es vermutlich auch nicht mehr werden wird (obwohl ich es immer wieder versuche und nicht so schnell aufgebe). Aber nichtsdestotrotz gibt es bei uns öfter Fisch. Wenn es aber zu „fischig“ wird, bekommt der Herr des Hauses eine Fischalternative. [Weiterlesen]

Artikel
4 Kommentare

Frühlingsrolle mit Edelfischen auf Spinat und Apfel-Curry Sauce

Jedes Kind – zumindest aus meiner Generation – kennt Spinat aus Popeye, dem Seefahrer, seine Kraft und seine dicken Oberarme, nachdem er eine Portion Spinat verputzt hat. Natürlich hat Spinat keine solche übertriebene Wirkung, ist aber dennoch reich an Mineralien, Vitaminen und Eiweiß. Auch in Sachen Eisengehalt braucht Spinat sich nicht hinter anderen Eisenlieferanten zu verstecken, allerdings ist der Eisenanteil im frischen Spinat mit 3,5 mg/100 g nicht überragend hoch. Dafür ist er aber sehr kalorienarm, weil er zu über 90% aus Wasser besteht. [Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Rotbarsch mit Rosenkohl und Kartoffelstampf

Bis vor kurzem hatte ich eine unvorstellbare Abneigung gegen Rosenkohl. Ich weiß gar nicht wo der Ursprung dieses Gräuel liegt, ich vermute aber das es damit begann, dass ich mir irgendwann als Anfang-Zwanziger in einem Restaurant ein deftiges Gericht bestellt habe, in dem Rosenkohl eines der Bestandteile war. Und das hatte so furchtbar geschmeckt, dass ich ihn NIE wieder gegessen habe und auch selbst nie zubereitet habe. Fragte mich jemand, was ich nicht essen würde, so kam fast immer als erstes Rosenkohl. Zwiebeln – vor allem in großen Stücken – kriege ich auch nicht runter. Deswegen werden die bei mir immer mikroskopisch klein geschnitten, bzw. durch Schalotten ersetzt. [Weiterlesen]