Artikel
0 Kommentare

Kalbsrückensteak mit Scampis und Fettuccine an Paprikaschaum

Kalbsrückensteak mit Scampis und Fettuccine an Paprikaschaum

Heute ist es soweit: Mr. P. und ich sind mittlerweile 2 Jahre verheiratet. Wie die Zeit vergeht… Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie nervös wir vor dem Standesamt-Termin waren und wie viel Stress die ganzen Vorbereitungen für die große Feier nach der kirchlichen Trauung mit sich zogen. Aber das war nichtsdestotrotz angenehmer Stress. Dieser schöne Tag ging damals so schnell vorbei, was uns aber geblieben ist, sind unsere Erinnerungen, Fotos und unser Hochzeitsvideo. Viele unserer Gäste schwärmen noch heute von diesem rauschenden Fest und das macht uns natürlich stolz.

Auf den 2. Hochzeitstag habe ich mich sehr gefreut. Mr. P. hat bereits im Laufe der Woche angekündigt, dass er heute die Küche für sich haben möchte. Mein Herzallerliebster hat heute auch das Frühstück gemacht, mit leckerem Rührei à la Mr. P. Mmmm, lecker war’s! Auf das Abendessen habe ich mich riesig gefreut. Zwar hat er dieses tolle Essen zubereitet, aber ich möchte euch das Rezept nicht vorenthalten, denn das war wirklich köstlich!

Zutaten für 2 Personen
400 g Kalbsrückensteak
2 Zweige Rosmarin
2 Zweige Thymian
6 Riesengarnelen
etwas Zitronensaft
200 g Fettuccine
je 1 gelbe und orangene Paprikaschote
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 EL geschlagene Sahne
Olivenöl
100 g Keniabohnen
25 g Hummerpaste
200 ml Fischfond
2 EL Butter
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer

foto-7_web

Zubereitung
Das Kalbsrückensteak waschen, trockentupfen mit Rosmarin und Thymian vakuumieren und bei 60 °C für 45 Minuten ins Wasserbad legen.

Paprika waschen, entkernen und klein schneiden. Knoblauch und Schalotte abziehen, fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Knoblauch mit der Schalotte glasig dünsten (etwas Knoblauch und Schalotte beiseite stellen – wird für die Riesengarnelen benötigt). Die geschnittene Paprikaschoten in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten weitergaren. Fischfond angießen und die Hummerpaste unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und ca. 20 Minuten weichkochen. Sobald der Paprika weich ist, diesen mit einem Pürierstab pürieren. Durch ein Sieb streichen und warmhalten.

Bohnen waschen, die Enden etwas kürzen. Fettuccine in Salzwasser nach Packungsanleitung kochen. 5 Minuten bevor die Nudeln gar sind, die Bohnen zu den Nudeln geben und mitköcheln lassen. Beides abgießen, in eine Pfanne mit 2 EL geschmolzener Butter geben und kurz durchschwenken.

foto-6_web

Riesengarnelen waschen, trocken tupfen halbieren und den Darm entfernen. Öl in einer Pfanne erhitzen, den Rest Knoblauch und Schalotte kurz andünsten und die Scampis dazugeben. Kurz von beiden Seiten anbraten und mit ein paar Spritzern Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Paprikaschaum mit 2 EL Sahne verfeinern und noch einmal kurz mit dem Pürierstab aufschlagen.

Das Kalbsrückensteak aus der Folie nehmen und ein paar Sekunden von beiden Seiten scharf anbraten. Fettuccine auf vorgewärmte Tellen geben. Mit Scampis, Kalbsrückensteak und Paprikaschaum anrichten und mit Basilikumblättchen garnieren.

Bon appétit! Es war unglaublich köstlich!!!

Kommentar verfassen