Artikel
3 Kommentare

Olivenöl-Panna-Cotta mit Balsam-Zwetschgen

Olivenöl-Panna-Cotta mit Balsam-Zwetschgen

Mir ist aufgefallen, dass ich in der letzten Zeit immer öfter Desserts poste. Das könnte den Eindruck erwecken, wir ernähren uns nur noch vom Süßen, dem ist aber nicht so, obwohl ich persönlich nichts dagegen hätte. Und weil es ja schon sooo lange kein Dessert mehr gab *hüst* bekommt ihr heute ENDLICH wieder was Süßes auf den Gaumen. Ist es nicht toll?! 😀 Alle, die noch keinen Zuckerschock haben, sollten weiterlesen, und die anderen auch, denn es lohnt sich, garantiert. Und eins vorweg: ich gelobe Besserung, dass es demnächst mehr herzhafte Gerichte gibt, schließlich stecken wir mitten in der Bäh-Zeit, mit Regen, Nebel, pfui-kalt und uh-dunkel.

Vor einigen Wochen erreichte mich eine E-Mail von der NOAN GmbH, einem in Österreich ansäßigen Unternehmen, das sich sozialem Handeln und der Nachhaltigkeit verschrieben hat. Die Unternehmensphilosophie, den gesamten Gewinn aus der NOAN-Produktpalette an ausgewählte soziale Bildungs- und Ausbildungsprojekte für Kinder und Jugendliche zu spenden, hat mich von Anfang an überzeugt und so wollte ich euch, liebe Leser, zwei dieser Produkte vorstellen. Zum einen – wie NOAN es selbst nennt – das Erstgeborene: NOAN Olivenöl und zum anderen das Jüngste NOAN VINEGAR Grape Balsamic. Und was macht man aus Olivenöl und Balsamico? Am naheliegendsten wäre natürlich ein Dressing für ein Salat, aber das kann jeder. NOAN Trauben Balsam Essig passt neben diversen Blattsalaten besonders gut zu Saucen, Gemüsesorten, Fisch und Geflügel. Ich wollte mit meiner Anwendung etwas aus der Reihen tanzen und habe mich direkt für ein Dessert entschieden.

IMG_3500

NOAN verwendet ausschließlich Bio-Produkte. So wird der Balsam Essig aus Bio-Weißweintrauben gewonnen und überzeugt mit einem angenehmen süßlichen Aroma und ist mit seinem 6 %-igen Säureanteil relativ mild. Am Ende des Reifeprozesses wird dem Essig eingedickter Traubensaft zugeführt, wodurch ein edles Geschmackserlebnis entsteht. NOAN Classic wird aus der Bio-Olive Amfissa gewonnen und hat ein sehr angenehmes mildes Aroma mit kaum bitteren Stoffen. „Flos Olei“, ein international renommierter Guide für Olivenöle, zeichnete dieses Jahr NOAN Classic zum dritten Mal in Folge zum besten griechischen Öl aus.

Was mich neben dem sozialen Aspekt und natürlich dem Geschmack des Balsam Essigs und des Öls auch mehr als überzeugt hat, ist die Verpackung der beiden Produkte. Diese ist sehr schlicht gehalten und lenkt nicht mit diversen grellen Farbtönen vom wesentlichen ab, wie man es teilweise von anderen Herstellern kennt. Das Olivenöl gibt es in der Weißblechdose, die auch noch dafür sorgt, dass es zu keinerlei Geschmacks- und Qualitätsverlusten kommt. Auch hier wurde auf die Nachhaltigkeit geachtet, da Weißblech eine hohe Wiederverwertbarkeit ohne Qualitätsverluste aufweist. Und jetzt überzeugt euch selbst von diesem leckeren Dessert, das zugegebenermaßen, sehr gewagt ist, geschmacklich allerdings einmalig!

Zutaten für 3 Gläschen
300 ml Sahne
5 Kardamomkapseln
4 TL mildes Olivenöl, wie dieses hier
etwas Tonkabohne, alternativ eine Vanilleschote
2 Blatt Gelatine
50 g Zucker

6 Zwetschgen
3 TL brauner Zucker
1 EL Cointreau
1 EL Balsamessig, am besten diesen hier

1 EL gehackte Pistazien

IMG_3598

Zubereitung
Kardamomkapseln grob zerstoßen. Sahne mit Kardamom, Olivenöl, geriebener Tonkabohne und Zucker aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und 10 Minuten durchziehen lassen. In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser quellen lassen. Sahnemischung abseihen und erneut erhitzen. Gelatine ausdrücken und in der heißen Sahne auflösen. In 3 Gläschen füllen und 4 Stunden kühl stellen.

Zwetschgen waschen, halbieren, entkernen und vierteln. Zwetschgen in eine Pfanne geben und mit braunem Zucker bestreuen. Bei mittlerer Hitze erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Mit Balsamessig (z.B. von NOAN) und Cointreau ablöschen und etwas einkochen lassen. Die Zwetschgen leicht abkühlen lassen und dann auf die Olivenöl-Panna-Cotta geben. Mit gehackten Pistazien garniert servieren.

Lasst es euch schmecken und schaut doch mal bei NOAN vorbei und klickt euch da durch die Produktpalette. Mich haben sowohl das Olivenöl als auch der Balsamessig voll überzeugt.

IMG_3544

Vielen Dank an die NOAN GmbH für die Bereitstellung des NOAN Balsam Essigs und des NOAN Olivenöls.

[Sponsored post]

3 Kommentare

  1. Liebe Oli,
    das klingt ja traumhaft. Ich habe in letzter Zeit auch bemerkt, dass es oft Süßes im Knusperstübchen gibt… ich glaub, ich muss da auch mal an mir arbeiten. Süßes sieht bloß immer viel verlockender aus. 😀 Bei Deiner Panna Cotta könnt ich auch sofort wieder in die Küche huschen. 😉

    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten

    • Liebe Sarah,

      oh, das ist soo süß, vielen lieben Dank <3 Beim Süßen hab ich auch nicht so das "Problem" beim Fotografieren unter Druck zu stehen. Da wird ja nix kalt, der Gatte ist schon satt und rampt mir nicht ständig den Ellbogen in die Seite, dass ich mich beeilen soll, hehe 😉 Da kann ich mich 30 Minuten und länger mit dem Fotografieren beschäftigen 😀

      liebe Grüße
      Oli

      Antworten

Kommentar verfassen