Artikel
0 Kommentare

Paprikasuppe mit Spargelspitzen, Keniabohnen und Lachspfannkuchenröllchen

Paprikasuppe mit Spargelspitzen, Keniabohnen und Lachspfannkuchenröllchen

Hallöchen allerseits! Wie ich bereits erzählt habe, hatte Mr. P. am Sonntag anlässlich unseres 2. Hochzeitstages gekocht und da noch einiges vom leckeren Paprikaschaum übriggeblieben ist, haben wir beschlossen daraus als Resteverwertung eine Paprikasuppe im Laufe der Woche zu zaubern. Heute wurde dieser Plan in die Tat umgesetzt. So gab es nach einem anstrengenden Arbeitstag etwas leichtes und schnellgemachtes. Um die Suppe etwas aufzuwerten habe ich auf die Schnelle Lachspfannkuchenröllchen zubereitet. Als Suppenbeilage gab es die restlichen Keniabohnen und den wirklich allerletzten Spargel für dieses Jahr.

Zutaten für 2 Hungrige
3-4 Paprikaschoten (gelbe und orangene gemischt)
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
400 ml Fischfond
40 g Hummerpaste
200 ml Gemüsebrühe
3 EL geschlagene Sahne
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer

4 Eier
150 g Mehl
150 ml Milch
Frischkäse mit Meerrettichgeschmack o.ä.
150 g geräuchterten Lachs

100 g Keniabohnen
4 Stangen weißer Spargel
Kresse zum Verzieren

2013-07-03t10-30-38_1_web

Zubereitung
Knoblauch und Schalotte abziehen und fein hacken. Paprikaschoten waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Spargel waschen, schälen und in 3 cm große Stücke schneiden. Bohnen waschen, die Enden etwas kürzen und halbieren.

3 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und sowohl den Knoblauch als auch die Schalotte glasig dünsten. Paprikawürfel hinzufügen und 2 Minuten mitbraten. Mit Fischfond und Gemüsebrühe ablöschen und die Hummerpaste unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und 20 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit aus Eiern, Milch und Mehl einen Pfannkuchenteig herstellen und aus diesem 4-5 Pfannkuchen (je nach Dicke können es mehr oder weniger werden) backen. Die Pfannkuchen etwas abkühlen lassen. Anschließend mit Frischkäse bestreichen und mit geräuchertem Lachs belegen, einrollen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

In einem kleinen Topf Wasser zum Kochen bringen, etwas salzen und die Spargelstücke hineingeben. Nach 3 Minuten die Bohnen ebenfalls in den Topf geben und weitere 4-5 Minuten köcheln lassen.

Sobald der Paprika weich gekocht ist, könnt ihr die Suppe mit einem Pürierstab pürieren. 3 EL geschlagene Sahne unterheben. Die Paprikasuppe in tiefe Suppenteller geben, in der Mitte den Spargel und die Bohnen platzieren, mit Kresse und nach Belieben mit ein paar Tropfen dunklem Balsamico dekorieren. Den Lachspfannkuchenröllchen-Spieß auf den Teller legen und genießen!

Im Sommer ist es genau das richtige Abendessen. Ist schnell zubereitet, schmeckt leicht und hinterher ist noch ein Eis drin 😉

Ich hoffe euch schmeckt’s genau so gut wie uns.

Kommentar verfassen