Artikel
2 Kommentare

Schokoladen-Galette mit Erdbeeren und Rhabarber

Schokoladen-Galette mit Erdbeeren und Rhabarber

Am kommenden Sonntag ist es wieder so weit. Die Muttis haben IHREN großen Tag! Es ist Muttertag! Und spätestens an diesem Tag, sollte man DANKE sagen, danke sagen für all‘ ihre Mühe, ihre Kraft, ihre Geduld, ihre Liebe, ihre Aufmerksamkeit, ihre Aufopferungsgabe und all‘ die anderen kleinen und großen Dinge, die unsere Mamas für uns gemacht haben. Denn eigentlich hätten sie jeden Tag eine liebevolle Umarmung und ein Dankeschön verdient. Egal was wir angestellt haben – ich sage nur Pubertät, wobei ich dazu sagen muss, dass ich ein ganz liebes und vernünftiges Kind war und daran hat sich bis heute nichts geändert, und meinen Eltern auch während dieser anstrengenden Zeit kaum bis gar keinen Kummer bereitet habe – standen sie immer an unserer Seite. Immer waren und sind sie für uns da. Haben über den ersten Liebeskummer, an dem man aus damaliger Sicht zu sterben drohte, weil er DER eine und einzige war, hinweggetröstet, haben die schlechten Noten in der Schule in Kauf genommen und auch ein Auge zugedrückt, wenn herauskam, dass man ihre Unterschrift gefälscht hatte, damit bloß niemals nie rauskam, dass man eine 5 in Bio geschrieben hat. Es kam zwar natürlich trotzdem ans Licht, aber daran denkt man als hormongesteuertes junges Wesen ja nicht. Es ist schön Eltern zu haben und man kann nicht oft genug Danke sagen. Wir haben ihnen schließlich unser Dasein zu verdanken.

galette4

Meine Mama ist die allerbeste! Und natürlich mein Papa! Er ist auch der allerbeste! Das sagen vermutlich alle über ihre Mama, denn das ist tatsächlich so! Jede Mama ist auf ihre Art und Weise die beste der Welt, und das ist auch gut so. Meine Mama ist ein großer Schokoladenliebhaber. Die Schokoladenliebe habe ich natürlich von ihr, mein Paps würde ein Wurstbrot als Couchsnack der Tafel Schokolade vorziehen. Ich nehme zuerst das Wurstbrot und dann die Tafel Schokolade :-) Aber, ich hatte sowieso ziemliches Glück, auch bei der „Wahl“ meiner Schwiegereltern. Zum Traummann gab es gleich die besten Schwiegereltern der Welt gratis dazu. Besser konnte es gar nicht kommen :-)

Und weil meine Mama so ein großer Schokifan ist, habe ich ihre Lieblingsfrüchte in einen leckeren Schokoladen-Galetteteig gepackt.

Zutaten
für den Teig
200 g Mehl
1 EL Zucker
1 Prise Salz
100 g kalte Butter
70 g Schokolade/Kuvertüre
1 TL Backkakao
30 ml kaltes Wasser

für die Füllung
600 g Erdbeeren
250 g Rhabarber
3 EL Zucker
1 EL Speisestärke
1 Bio-Zitrone

1 Bio-Ei
1-2 EL brauner Zucker

galette1

Zubereitung
Die Schokolade hacken, über einem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Für den Teig das Mehl mit dem Zucker, dem Salz und kalter Butter in Flöckchen mit den Fingern verkneten. Dann die geschmolzene Schokolade und den Kakao mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät unterrühren. Zum Schluss das kalte Wasser hinzugeben und alles zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Erdbeeren ebenfalls waschen, abtropfen lassen und vierteln. Je nach Größe evtl. auch achteln. Den Rhabarber zu den Erdbeeren geben. Zucker darüber streuen. Die Bio-Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Die Zitrone anschließend über den Früchten auspressen. Zum Schluss die gesiebte Speisestärke hinzu geben und alles vorsichtig miteinander verrühren.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den Teig in mehrere Portionen teilen. Bei mir wurden es insgesamt 5 Galettes. Den Teig portionsweise dünn ausrollen und in Herzform schneiden. Entweder freihändig, so habe ich es gemacht, oder ihr benutzt dafür eine Schablone. Nun die Obstmischung auf dem Teig verteilen, dabei aber einen 1,5 – 2 cm breiten Rand lassen. Den Rand anschließend umklappen und etwas andrücken. Mit verquirltem Ei bestreichen und mit braunem Zucker bestreuen. Genau so mit den anderen Portionen verfahren. Die Galettes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 25 Minuten backen.

Etwas abkühlen lassen und am besten noch lauwarm mit der Mama genießen.

galette3

DANKE an ALLE Mamas dieser Welt! Habt einen wunderschönen Tag mit euren Muttis.

An meine Mama: Ich liebe dich! Danke für alles was war und was noch kommen wird!

2 Kommentare

  1. Herzlichen Dank Olga,das hast du schön gesagt,wir haben ja auch eine super nette liebe hübsche Schwiegertochter!!!!

    Antworten

  2. Oh die Galette sieht ja köstlich aus und passt natürlich wunderbar zu solchen Anlässen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Antworten

Kommentar verfassen