Artikel
1 Kommentar

Smoothie im Deutschland-Style

Smoothie im Deutschland-Style

Schlaaaaand, oh Schlaaaand – bald geht’s los, ihr Lieben, das alles entscheidende Spiel steht kurz bevor und was bietet sich da am besten an, um unsere Jungs im heißen Brasilien zu unterstützen? Rischtisch! Schlaaand-Schmusies, ähm nee Smoothies. Die würden nicht nur die Fussballer erfrischen und ihnen dabei helfen einen kühlen Kopf zu behalten, sondern auch uns Zuschauer, die aufgeregt vor der Glotze sitzen oder mit Tausenden an den Public Viewing Plätzen mitfiebern. Um diese sensationelle Erfrischung überhaupt machen zu können, muss natürlich das entsprechende Equipment her und da kam die Firma Braun mit ihrem Braun Multiquick 7 MQ 745* genau richtig. Mit diesem Stabmixer-Set lässt sich der Deutschland-Smoothie innerhalb von nur wenigen Minuten zubereiten. Aber damit kann man natürlich noch mehr anstellen, als nur den Schwarz-Rot-Gold-Smoothie mixen. Alle anderen Smoothies gehen mit dem Stabmixer ganz genau so leicht von der Hand. Ob Pesto mixen, Käse reiben, Nüsse hacken, und und und, alles ist im Nu fertig. Sogar ein Schneebesen gesellt sich zur Mannschaft. Seitdem das Gerät in unserer Küche eingezogen ist, fühlt es sich so pudelwohl bei uns, dass es täglich *hier hier* schreit, um zum Einsatz zu kommen. Aber gerne doch, da lasse ich ihn doch gerne gewähren und die Arbeit verrichten :-)

Für den Deutschland-Smoothie habe ich die Zutaten vom ursprünglichen Rezept etwas abgewandelt. Meine geistigen Ergüsse stehen in den Klammern :-)

Zutaten für 2 leckere Smoothies im Deutschland-Style
für die schwarze Schicht
140 g tiefgekühlte Heidelbeeren
70 ml roter Traubensaft (schwarzer Johannisbeersaft)

für die rote Schicht
140 g tiefgekühlte Himbeeren (Erdbeeren und Himbeeren gemischt)
70 ml roter Traubensaft (3 EL Erdbeersirup)

für die gelbe Schicht
140 g tiefgekühlte Tropic-Mischung (Mango)
70 ml Orangensaft

Puderzucker nach Belieben

d-schmoothie_2

Zubereitung
Für die gelbe, bzw. goldene Schicht die Mango waschen, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Für 20 Minuten in den Froster legen. Das selbe für die rote Schicht wiederholen. Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Himbeeren verlesen, mit den Erdbeervierteln vermischen und ebenfalls leicht gefrieren lassen. Für die schwarze Schicht Heidelbeeren verlesen, waschen, abtropfen lassen und zum anderen Obst in den Froster stellen.

Zunächst wird mit der untersten gelben Schicht begonnen. Dafür die leicht gefrorenen Mangostückchen aus dem Froster nehmen, in den großen Mixbecher geben, Orangensaft aufgießen und mit Puderzucker nach Belieben süßen. Nun mit dem Pürierstab gleichmäßig pürieren und in zwei vorbereitete Gläser geben.

Mit der roten Schicht wird genau so verfahren. Beerenmischung aus dem Gefrierschrank nehmen mit etwas Traubensaft (in meinem Fall war es Erdbeersirup) in den Mixbecher geben und bei Bedarf und nach Gusto mit Puderzucker süßen (ich habe den Puderzucker weggelassen, da es süß genug war). Alles ordentlich durchpürieren und vorsichtig auf die gelbe Masse schichten.

Und mit der letzten Schicht funktioniert es genau so. Heidelbeeren in den Mixbecher geben, Traubensaft (in meinem Fall war es schwarzer Johannisbeersaft) dazu gießen, leicht mit Puderzucker verfeinern und pürieren. Achtsam auf die rote Schicht geben, Strohhalm rein, Füße hochlegen und genießen.

Der Smoothie mit der geballten Ladung Obst ist total lecker und gesund. Also weg mit den Chips zum Fussball-Spiel, her mit dem Smoothie.

Und jetzt heißt es Daumendrücken für unsere Jungs, dass sie das letzte Vorrunden-Spiel überstehen und in die K.O.-Runden einziehen.

Das Rezept bekommt ihr hier als PDF.

*Sponsored Link

1 Kommentar

Kommentar verfassen