Artikel
0 Kommentare

Spinat-Crespelle und ein Gewinner

Spinat-Crespelle

Ach ihr Lieben, ich habe euch den Gewinner des 100,- Euro Gutscheins noch nicht mitgeteilt. Eigentlich sollte und wollte ich das bereits am Sonntag tun, aber ihr wisst ja wie das manchmal so ist. Da liegt man so vollgefuttert auf der Couch und kann maximal die Bewegung von der Chipstüte in den Mund ausführen. Mehr geht nicht. „Rien ne va plus“ oder so ähnlich würde es ein Franzose sagen. Ganz so extrem war das zwar nicht, aber ich war einfach ausgelaugt und wollte nichts, aber auch wirklich gar nichts am Sonntag machen. Deswegen gibt es leicht verspätet den Gewinner/die Gewinnerin des wayfair-Gutscheins.

Ich mache es diesmal auch nicht so spannend und quäle euch nicht noch durch das Rezept, sondern verkünde ganz ohne großen Trommelwirbel und TamTam den Gewinner. Mein liebster Gatte hat sein Debüt als Glücksfee gefeiert hat und folgende Gewinnerin gezogen. Es ist: Caroline!
Herzlichen Glückwunsch, liebe Caroline! Du hast den 100,- Euro Gutschein von wayfair gewonnen! Ich melde mich per E-Mail bei dir um alles weitere mit dir zu besprechen. Vielen Dank an euch alle, dass ihr so zahlreich mitgemacht habt. Aber seid nicht traurig, in den nächsten Tagen habe ich eine weitere Überraschung für euch. Was, wird aber noch nicht verraten. Und damit alle anderen nicht ganz leer ausgehen, gibt es jetzt noch das super leckere (vegetarische) Feierabend-Rezept.

Zutaten für 3 Personen
1 EL Butter + etwas Butter zum Ausbacken
3 Eier
130 g Mehl
150 ml Milch
Salz

600 g Spinat
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss

250 g Tomaten oder Kirschtomaten
40 g Pinienkerne
150 g Schafskäse
150 g Kräuterfrischkäse
30 g Parmesan

spinat_rollen_1

Zubereitung
Die Butter schmelzen. Eier mit etwas Salz verquirlen, Milch hinzufügen, Mehl nach und nach unterrühren. Zum Schluss die flüssige Butter unterrühren und den Teig 15 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit Schalotten und Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln. Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Schalotten- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. Die Spinatblätter hinzugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und mit frisch geriebener Muskatnuss verfeinern. Spinat in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten und abkühlen lassen. Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Schafskäse ebenfalls würfeln.

Backofen auf 180°C vorheizen.

spinat_rollen_2

Etwas Butter in eine Pfanne geben, schmelzen lassen und Crêpes ausbacken. Etwas abkühlen lassen. Jeden Pfannkuchen mit Kräuterfrischkäse bestreichen. Einen Teil des Spinats darauf verteilen. Mit Tomaten, Schafskäse und Pinienkernen bestreuen und fest zu einer Rolle einwickeln. Die Crêperolle in mehrere Stücke schneiden. Das Ganze wiederholen, bis alles aufgebraucht ist. Eine Auflaufform – ich habe eine kleine Auflaufform von Arzberg Porzellan benutzt, weil sie einfach so wunderschön zum Fotografieren ist – etwas einfetten und die Crespelle darin nebeneinander schichten. Parmesan reiben und darüber streuen. Die Auflaufform in den Backofen schieben und etwa 15 Minuten überbacken.

Lasst es euch schmecken!

Kommentar verfassen