Orangentarte
Artikel
1 Kommentar

Zu Besuch bei Maks von Esskalation mit einer Orangentarte

Puhh, war das so ruhig hier, nicht wahr? Über einen ganzen Monat war ich in der bloggerfreien Versenkung verschwunden, meist nicht ganz freiwillig, denn meine Gesundheit hat mich Ende letzten Jahres ganz schön auf die Probe gestellt und mich zu einer Pause gezwungen. Das hatte aber auch seine „guten“ Seiten, denn so konnte ich mich etwas erholen und neue Energie tanken. Nun bin ich aber wieder da und werde euch weiterhin mit den leckersten Kreationen versorgen. [Weiterlesen]

Orangenmakrönchen
Artikel
0 Kommentare

Orangenmakrönchen

Geschenke aus der Küche sind schon was tolles. Wer freut sich nicht über Leckereien, die man in mühevoller Arbeit in der Küche fabriziert hat? Also ich freue mich immer wieder über solche Mitbringsel.

In Orangenschale verpackt machen die Makrönchen ganz schön was her. Und sie sehen nicht nur toll aus, sie schmecken auch großartig. [Weiterlesen]

Pflaumen-Orangen-Torte
Artikel
2 Kommentare

Pflaumen-Orangen-Torte

Meine Leidenschaft für das Kochen hat sich im Laufe der Zeit entwickelt. Begonnen hat alles damit, dass ich – schon seit ich denken kann – liebend gern Süßes gegessen habe. Irgendwann als Teenie habe ich mit dem Backen angefangen. In welchem Alter genau, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Aber damals habe ich richtig oft und viel gebacken. Mehrmals die Woche gab es irgendwelche Kuchen oder Torten. Vermutlich würde ich das heute noch tun, wenn sich nicht alles dort absetzen würde, wo es nicht hingehört. Außerdem ist Mr. P nicht so der Nachtisch-/Kuchen-Typ und für 1-2 Personen zu backen ist bei uns sinnlos. Sonst landet irgendwann 3/4 des Kuchens ungegessen im Müll und das wäre Verschwendung. [Weiterlesen]

dessert1
Artikel
1 Kommentar

Orangen-Crème auf Rhabarberkompott

Im Frühsommer habe ich 2 Kilo Rhabarber gekauft und eingefroren, weil ich immer gerne etwas davon auf Vorrat habe, falls – wie vergangenes Wochenende – ein Rezept mit Rhabarber im meinem Kopf rumschwirrt und schnellstmöglich gemacht werden möchte. So war ich happy, dass ich einiges eingefroren habe. Auch wenn Rhabarber momentan keine Saison hat und nirgends zu bekommen ist, möchte ich euch dennoch diese Nachspeise, nach der wir uns die Finger geleckt haben, nicht vorenthalten. Vielleicht hat ja einer von euch – wie ich – etwas Rhabarber im Froster, der auf seinen Einsatz nur so wartet. [Weiterlesen]