Artikel
1 Kommentar

Zu Besuch bei Maks von Esskalation mit einer Orangentarte

Orangentarte

Puhh, war das so ruhig hier, nicht wahr? Über einen ganzen Monat war ich in der bloggerfreien Versenkung verschwunden, meist nicht ganz freiwillig, denn meine Gesundheit hat mich Ende letzten Jahres ganz schön auf die Probe gestellt und mich zu einer Pause gezwungen. Das hatte aber auch seine „guten“ Seiten, denn so konnte ich mich etwas erholen und neue Energie tanken. Nun bin ich aber wieder da und werde euch weiterhin mit den leckersten Kreationen versorgen. Kaum habe ich den zentimeterdicken Staub weggewischt, schon mache ich mich gleich auf den Weg zu einem ganz lieben Blogger, den ich schon öfter auf meinem Blog erwähnt habe – nämlich Maks, vom Blog ESSkalation. Wir kennen uns nun seit einem Jahr – ist zwar noch nicht soooo lange – dafür haben wir aber schon allerhand miteinander erlebt – gemeinsames Kochen auf der Stromburg von Johann Lafer, TV-Kochen unter schwierigsten Bedingungen, die Berlin Food Week – das war schon ein spannendes Jahr! Maks ist ein echt toller Koch, aber ihr könnt euch selbst auf seinem Blog von seinen absolut genialen und kreativen Gerichten überzeugen. Das, was er da auf den Teller zaubert, kann ich nicht. Es sind einfach nur Kunstwerke mit so viel filigraner Arbeit, einfach der Hammer.

orangentarte_2

Nun bleibt mir auch nichts weiter zu sagen, als husch husch, klickt euch schnell rüber zu ihm. Da verrate ich euch außerdem noch das ein oder andere über mich und selbstverständlich das Rezept von dieser leckeren Orangentarte.

Rezept-Quelle: Meine Familie und ich

1 Kommentar

  1. Wow, der sieht auch wirklich super lecker aus! Ich habe neulich ein Rezept von Orangen-Cheesecake hoch geladen, aber der hier ist auch eine echte Verführung!

    Antworten

Kommentar verfassen